Werbung in Krisenzeiten

Marken & Werbung

Wie ist die derzeitige Lage? Wie kann es weitergehen?
Neben der gesundheitlichen Gefährdung hat die Pandemie ganz erheblich Auswirkungen auf die gesamte Wirtschaft.

Eine Vielzahl an personellen und wirtschaftlichen Problemen wechseln sich in einer dramatischen Frequenz mit belastenden Unwägbarkeiten ab. Nach dem ersten Krisenreflex ist es aber wichtig, wieder in einen Modus des Handelns zu kommen – den Kopf in den Sand zu stecken und abzuwarten ist definitiv die falsche Strategie.

Wir zeigen Ihnen einige Mittel, die wir aktuell für uns nutzen und für unsere Kunden umsetzen. Gerade in dieser Zeit ist es wichtig, die eigene Marke und die Kunden nicht zu vernachlässigen.

ZEIGEN SIE, DASS SIE DA SIND

Nichts ist schlimmer als Ungewissheit. Diese Situation betrifft nicht nur Sie, sondern auch Ihre Kunden. Suchen Sie proaktiv den Kontakt zu Ihren Kunden und Ihrer Zielgruppe. Informieren Sie über Ihre derzeitigen Produkte und Dienstleistungen, alternative Maßnahmen oder Lösungen. Ohne Ihre Information weiß Ihr Kunde nicht, was los ist.

DIE WEBSITE ZUM SPRACHROHR MACHEN

Zahlreiche Betriebe und Geschäfte haben mit den Auswirkungen der Pandemie zu kämpfen oder mussten den Betrieb sogar ganz einstellen. Wenn User keinen aktuellen Hinweis auf das Thema Corona finden, entsteht im schlimmsten Fall der Eindruck, dass sie ihren Betrieb gänzlich eingestellt haben oder Ihren Betrieb schließen mussten. Sprechen Sie mit Ihrer Agentur – in der Regel ist es keine große Sache, einen Hinweis auf der Website zu platzieren.

PROAKTIVE ANSPRACHE

Teilen Sie Ihren Kunden aktiv mit, welche Änderungen es in Ihrem Unternehmen gibt, was Sie weiterhin anbieten und wie Sie erreichbar sind. Newsletter-Marketing ist keine Doktorarbeit und Ihre Agentur kann Ihnen mit Sicherheit behilflich sein. Neben der Einrichtung, ist dies Mittel günstig und flexibel um- und einsetzbar. Und es hilft Ihnen, im Kontakt zu bleiben.

SOCIAL MEDIA, KOMMUNIKATION IN ECHTZEIT

Ihr Unternehmen ist gar nicht in den sozialen Netzwerken unterwegs? Dann wird es jetzt höchste Zeit, diesen Schritt zu gehen. Egal welchen Kanal Sie nutzen, mit Facebook, Instagram, LinkedIn und Co. haben Sie die Gelegenheit, in Echtzeit mit Ihren Kunden und Interessierten zu kommunizieren, mögliche Fragen zu beantworten, Impulse zu setzen und Ihren Kunden einen Mehrwert zu bieten. Auf geht’s!

WEBINARE, PODCASTS UND VIDEOS – MACHEN SIE ES EINFACH DIGITAL!

Digitalisieren Sie, was möglich ist. Tragen Sie Ihre Veranstaltung, Lesung oder Ausstellung mit Webinaren, Podcasts und Videos ins Netz. Mit ein wenig Kreativität geht alles auch digital. Sie haben keine Erfahrung mit diesen Medien und Bedenken, dass es nicht professionell wird? Mit einigen Handriffen wird es lebensecht, innovativ und inspirierend. Zögern Sie nicht, agieren Sie.

DIGITALE KOMMUNIKATION ANBIETEN

Ihr Telefon klingelt ständig oder gar nicht mehr? Nutzen Sie die digitalen Kommunikationsmittel und zeigen Sie Ihren Kunden Alternativen. Branchenunabhängig kann jede Kommunikation auch online stattfinden. Mit WhatsApp, Skype, Zoom oder ähnlichen Mitteln bieten Sie Ihren Kunden neue Möglichkeiten und Flexibilität an.

JETZT FÜR MORGEN AUFSTELLEN

In Krisenzeiten ist es für Arbeitgeber schwer, allen Bedarfen gerecht zu werden und das eigene Team als Führungskraft zu stärken. Die Ungewissheit und Sorge um den Erhalt der Arbeitsplätze macht allen Beteiligten zu schaffen. Ein ehrliches und authentisches Employer Branding ist jetzt nützlich! Überdenken Sie Ihr Konzept, richten Sie Ihre Strategien erneut aus und geben Sie Ihrem Arbeitgeber-Look Strahlkraft. Dies wird Ihnen nach der Krise garantiert helfen, die besten Bewerber für Ihr Unternehmen zu gewinnen.

BEI IHNEN LÄUFT ALLES PRIMA?

Das ist schön! Dann gehören Sie zu den wenigen Branchen, die Covid-19 nicht einschränkt oder ausgebremst hat. Möglicherweise haben Sie sogar eine Umsatzsteigerung erwirtschaften können? Hören Sie nicht auf – Ihre Mitbewerber werden sicher nicht stillstehen. Kümmern Sie sich stetig um die Kommunikation Ihres Unternehmens, um die Nase vorn zu behalten.

Noch mehr Input? Wir sind für Sie da und helfen Ihnen.